Bei strahlendem Herbstsonnenschein besammelten sich am 11. September alle Kinder auf dem Kiesplatz. Nachdem die Kinder in eines der drei Schwierigkeitsniveaus eingeteilt waren, wanderten alle voller Elan los. Auf drei unterschiedlichen Routen ging es in Richtung Burgruine Grünenberg.

Unterwegs wurde geplaudert, gesunden oder einfach die Aussicht genossen. Nach der mehr oder weniger langen Wanderung kamen irgendwann alle auf der Burgruine an. Eindrücklich bewiesen die Kinder, dass sie gut zueinander schauen können. So spielten alle zusammen - mal wild, mal ruhig - aber immer friedlich. Zum Mittagessen konnte eine feine Wurst auf den Rost gelegt werden und alle stillten so ihren Hunger.

Auch nach dem Mittag hatten die Kinder noch einmal Zeit, sich rund um die Ruine auszutoben. Die Mauern luden zum Klettern und verweilen ein, in den Höhlen konnte man sich wunderbar verstecken oder man konnte noch einige Kunstwerke vom Kunstweg bestaunen.

Die Zeit verging schnell und bald schon wurde der Heimweg unter die Füsse genommen. Dies taten alle zusammen - wer noch Energie hatte, halb den Jüngeren, die zum Teil schon sehr müde waren. Alle kamen erschöpft, aber glücklich wieder in Altbüron an. Voller Eindrücke von diesem wunderschönen Tag...