Theaterbesuch der Basisstufe

Am 19. März haben sich alle Basisstufenkinder ganz früh an der Bushaltestelle besammelt. Gemeinsam sind sie mit dem Bus nach Zell und mit dem Zug weiter nach Willisau gereist. Im Schulhaus Schloss angekommen, konnten sich alle auf dem Spielplatz austoben und Energie loswerden. Nach dem Znüni war es dann endlich so weit, die Türen zum Theater wurden geöffnet. Ganz gespannt nahmen die Kinder auf den Stühlen Platz und warteten auf den Start der Aufführung. Das Figurentheater Petruschka führte das Theater «Der Abfallkobold» auf.

Die Kinder lernten den Abfallkobold Baschtel kennen, der auf einer Mülldeponie lebt. Er hat sein ganzes Haus und sogar ein Auto aus Abfall gebaut. Immer wieder rettet er kaputte Spielsachen aus dem Müll, die er dann von Fräulein Flick wieder hübsch machen lässt und zurück zu den Kindern bringt. Auch den Teddybär Brumm hat er gerettet, der lebt inzwischen mit Baschtel auf der Abfalldeponie. Jede Nacht deponieren böse Güselbolden ihren Abfall vor Baschtels Haus und machen eine riesen Unordnung.

 

Zum Glück hatten die Kinder viele gute Ideen, was man gegen die Güselbolde machen könnte und so konnten sie vertrieben werden. Mit dieser glücklichen Wendung endete das Theater. Mit dem Hinweis, dass aus Abfall viel Neues entstehen kann, wurden alle wieder nach Hause geschickt. Nach einem Spurt durch Willisau erreichten wir zum Glück rechtzeitig den Bahnhof und konnten pünktlich wieder nach Hause gehen.